Aktuelles

  • MEINE MEINUNG

    Eine völlig falsche Sicht auf André Kostolany

    Als mir ein Freund von einem, wie er sagte, „schlimmen Artikel“ berichtete, den er über André Kostolany gelesen hatte, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was man so Schlimmes über „Kosto“, meinen langjährigen Freund und Geschäftspartner schreiben könnte. Als ich mir den Beitrag ansah, der am 3. August in faz.net, dem Onlineangebot der FAZ erschienen ist, wunderte ich mich schon bei der Überschrift: „Warum man mit Ratschlägen von Börsenguru Kostolany schlecht beraten ist“, hieß es da. Beim Lesen des Artikels, verfasst von Professor Stefan Mittnik, dem Mitgründer des Robo-Advisors Scalable, habe ich dann immer wieder ungläubig den Kopf geschüttelt angesichts des Unsinns, der da über Kosto geschrieben steht.

    Seine Aussage, dass man mit Kostolanys Ratschlägen schlecht beraten sei, begründet der Autor mit zwei Annahmen, von denen die eine fragwürdig ist und die andere das komplette Gegenteil dessen behauptet, was Kostolany jahrelang unablässig angeprangert hat.

    Ausgangspunkt von Mittniks Beitrag ist das berühmte Schlaftabletten-Beispiel. Allerdings ist es ziemlich seltsam verkürzt und geändert: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“

  • MEINE MEINUNG

    Eine völlig falsche Sicht auf André Kostolany

    Als mir ein Freund von einem, wie er sagte, „schlimmen Artikel“ berichtete, den er über André Kostolany gelesen hatte, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was man so Schlimmes über „Kosto“, meinen langjährigen Freund und Geschäftspartner schreiben könnte. Als ich mir den Beitrag ansah, der am 3. August in faz.net, dem Onlineangebot der FAZ erschienen ist, wunderte ich mich schon bei der Überschrift: „Warum man mit Ratschlägen von Börsenguru Kostolany schlecht beraten ist“, hieß es da. Beim Lesen des Artikels, verfasst von Professor Stefan Mittnik, dem Mitgründer des Robo-Advisors Scalable, habe ich dann immer wieder ungläubig den Kopf geschüttelt angesichts des Unsinns, der da über Kosto geschrieben steht.

    Seine Aussage, dass man mit Kostolanys Ratschlägen schlecht beraten sei, begründet der Autor mit zwei Annahmen, von denen die eine fragwürdig ist und die andere das komplette Gegenteil dessen behauptet, was Kostolany jahrelang unablässig angeprangert hat.

    Ausgangspunkt von Mittniks Beitrag ist das berühmte Schlaftabletten-Beispiel. Allerdings ist es ziemlich seltsam verkürzt und geändert: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“

Warum diese Website

Ich habe viel Wissen in diese Webseite gepackt, um Ihnen einen Leitfaden zu bieten, wie und wo es sich lohnt, in Zeiten von Nullzinsen zu investieren. Sie ist sowohl für Vermögende als auch für jene gedacht, die erst Vermögen schaffen und fürs Alter vorsorgen wollen.
Ich möchte auch aufzeigen, wie Jedermann mit ETFs ganz einfach ein ertragsstarkes Depot oder einen Sparplan bei bestmöglicher Sicherheit gestalten kann.

Aktualisierte Auflage meines Buches

Mitte April ist die 3. aktualisierte Auflage meines erfolgreichen Buchs „Die Revolution der Geldanlage“ erschienen. Ich habe das Buch, dessen erste Auflage Anfang 2018 auf den Markt kam und das ein manager magazin Bestseller wurde, bis zum Redaktionsschluss Mitte Februar komplett aktualisiert und überarbeitet sowie zahlreiche Erweiterungen hinzugefügt.

Die wichtigsten Informationen über mein Buch finden Sie hier

  • AKTUELLES VIDEO

    Trumps Politik führt zum Abstieg der USA

    Warum haben die Aktienmärkte einen Großteil ihrer enormen Crashverluste so schnell wettgemacht, obwohl die Konjunkturdaten ein Desaster sind? Wie geht es nach dem steilen Kursanstieg weiter? Welche Anlagestrategie verspricht jetzt den größten Erfolg? Und warum ist Trumps Politik des „America alone“ ein Irrweg, der zum Abstieg Amerikas führt? Diese und andere Fragen beantworte ich im Video-Interview mit money.de.
  • AKTUELLES INTERVIEW

    Corona und die Folgen für die Anleger

    Im Interview mit focus.de dreht sich alles um die Auswirkungen der Corona-Krise auf Wirtschaft und Börsen. Ich erläutere, wie sich die gewaltigen Summen kurz- und langfristig auswirken dürften, die Notenbanken und Regierungen in den Kampf gegen das Virus werfen.

Spruch des Tages

Ich habe niemals einen wirklich großen Geschäftsmann gesehen, dem das Verdienen die Hauptsache war.

Walter Rathenau, deutscher Politiker

Themen

MEINE MEINUNG

Aktuelle Kommentare zu Börse, Wirtschaft und Politik

ARTIKEL UND INTERVIEWS

Meine Kolumnen und Interviews in Presse und Internet

VIDEOS

Meine Interviews und Vorträge in TV und Internet

Wissen

BASISWISSEN GELDANLAGE

Fakten und Mythen, Regeln und Fehler

ALLES ÜBER AKTIEN

Warum Aktien für die Anleger so wichtig sind

ALLES ÜBER ETFS UND FONDS

Warum die neuen Produkte das Anlegen besonders leicht machen

ALLES ZUR ALTERSVORSORGE

Finanzielle Sicherheit im Ruhestand

Mein Newsletter

Sie können meine aktuellen Kolumnen, Interviews und Kommentare, die in unregelmäßigen Abständen erscheinen, sowie nützliche Informationen zu Börse, Geldanlage und Wirtschaft als Newsletter erhalten.

Produkte

PRO SELECT-WELTFONDS

Ein flexibler Fonds für alle Privatanleger

MEINE BÜCHER

So planen Sie Ihre Geldanlage mit ETFs

SEMINARE

Das Kosto-Börsenseminar

Börsen-Weisheiten von André Kostolany

"Der Tag, an dem der sonst hartnäckige Optimist zum Pessimisten wird, ist höchstwahrscheinlich der Wendepunkt in der Kurstendenz. Und natürlich auch umgekehrt. Wenn der eingefleischte Pessimist zum Optimisten wird, muss man so schnell wie möglich aus der Börse aussteigen."

Weitere Kostolanys finden Sie hier

Über mich

CHRONOLOGIE

In der Geldanlage habe ich immer viel vor

MEIN LEITMOTIV

Mit viel Einsatz für die Aktienkultur

VERMÖGENSVERWALTUNG

Erfolgreich mit der Fiduka